Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn am Teltowkanal
Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn am Teltowkanal
Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn am Teltowkanal
Die Eisenbahnbrücke der Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn über den Teltowkanal von der Gottlieb-Dunkel-Straße in Richtung Norden zum Bahnhof Hermannstraße.
Der Teltowkanal wurde zwischen 1900 und 1906 gebaut.
Die Bahntrasse der NME befand sich bis 1904/05 auf Straßenniveau der Gottlieb-Dunkel-Straße.
Oben die Autobahnzubringer Auffahrt Gradestraße der Stadtring-Autobahn A 100 über den Teltowkanal. Am Pfeiler links hinten die Autobahnzubringer Ausfahrt Gradestraße. Zubringer Gradestraße.
Der Zubringer Gradestraße war als Autobahn A 102 geplant. Hier wäre das Autobahnkreuz Tempelhof entstanden. Die Hochstraße hier wäre die östliche Fahrbahn gewesen. Die westliche Fahrbahn wurde (noch) nicht über den Teltowkanal gebaut. Am Pfeiler hinten links wären die südwestlichen Verbindungskurven zur A 100 gewesen. Am Pfeiler vorne links wären die südöstlichen Verbindungskurven zur A 100 gewesen. Diese beiden waren 1981 bis über den Teltowkanal gebaut und 2011 rückgebaut worden. Es waren keine nördlichen Verbindungskurven geplant. Nach 1990 wurde der Bau der A 102 aufgegeben und von 1995 bis 2000 die A 100 im Britzer Tunnel weitergeführt.
Ortsteil Tempelhof im Bezirk Tempelhof-Schöneberg im Land Berlin, 2016.
Entdecke mehr dazu auf amazon.
Mode-Magazin Alt-Berlin
© Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten.
Impressum & Datenschutz & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Mehr Infos