amazon high score

Nur das Beste für die Besten!
Berliner Außenring von der Lindenberger-Weg-Brücke
Berliner Außenring von der Lindenberger-Weg-Brücke
Berliner Außenring von der Lindenberger-Weg-Brücke
Der Berliner Außenring (BAR) von der Lindenberger-Weg-Brücke in Blankenburg, in Richtung Karower Kreuz.
Im Hintergrund ist die Sellheimbrücke zu sehen.
Die Lindenberger-Weg-Brücke wurde 1988 gebaut.
Das flache Gelände rechts neben den Gleisen vom BAR sind die Vorarbeiten für die Verlängerung der S-Bahn vom S-Bahnhof Wartenberg bis zur Sellheimbrücke zwischen Blankenburg und Karow.
Der Berliner Außenring wurde hier 1955 neu trassiert. Die Bahntrasse vom Güteraußenring (GAR) von 1941 verlief zwischen Gehrenseebrücke und Sellheimbrücke in einem langen, bis zu 650 Meter nach Nordosten versetzten, Bogen.
1987 wurde eine S-Bahn-Verlängerung vom S-Bahnhof Wartenberg von 1985 bis zur Straßenbrücke Sellheimbrücke, zwischen Blankenburg und Karow, am Karower Kreuz geplant. An der Sellheimbrücke war ein S-Bahnhof projektiert. Zwischen dem S-Bahnhof Wartenberg und dem projektierten S-Bahnhof Sellheimbrücke, genauer zwischen der Brücke Bundesstraße 2 und dem unterbrochenen Lindenberger Weg, war der Bahnhof Malchow mit Fernbahnsteig und S-Bahnhof projektiert. Am Bahnhof Malchow war zu DDR-Zeiten die Plattenbausiedlung Malchow geplant.
Der Güteraußenring (GAR) von 1941 und der Berliner Außenring (BAR) von 1951-1961 werden auch Reichsbahnaußenring genannt.
Ortsteil Blankenburg im Bezirk Pankow in Berlin, 2013.
Entdecke mehr dazu auf amazon.
Für Unterstützung bei Recherchen:

10 beste Geld-Spar-Tricks

Total legal - Null Risiko - Absolut fair!
Probiere es aus - es funktioniert!
Mode-Magazin Alt-Berlin
© Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten.
Impressum & Datenschutz & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Mehr Infos