Chausseehaus Chorin - Königsweg Brodowin
Nördlich von Eberswalde Nordend überquert die Eberswalder Stadtbrücke Nordend den Oder-Havel-Kanal von 1914. Der Oder-Havel-Kanal hieß vor seiner Eröffnung Großschiffahrtweg Berlin-Stettin und wurde mit den Namen Hohenzollern-Kanal Berlin-Stettin von Kaiser Wilhelm II. eingeweiht. Bei der Eröffnung bestand direkt neben der heutigen Stadtbrücke ein Wassertor samt Brücke - die Wassertorbrücke. Ein Wassertor ist eine Sicherheitstor, das als Kanalsperranlage (Sperrvorrichtung) fungiert, damit bei einem Dammbruch nicht das gesamte Wasser abläuft. In den 1960er Jahren wurde die Wassertorbrücke durch eine neue Straßenbrücke, die erste Stadtbrücke, ersetzt und ein neues Wassertor von dieser separate neben dieser errichtet. Im Jahr 2014 wurde die heutige Stadtbrücke neben die alte Stadtbrücke gebaut und die alte Stadbrücke anschließend abgerissen.

An der Landesstraße von Eberswalde nach Angermünde standen ehemals zwei Chausseehäuser, von denen eines erhalten blieb. Die Chaussee ist Teil der Stettiner Chaussee von Berlin nach Stettin, die ehemals ein Teil der Via Imperii von Stettin nach Rom war. Es sind vom Status her zwei verschiedene Chausseehäuser. Südlich vom Kloster Chorin sowie südlich von Sandkrug sowie südlich von Ragöser Mühle sowie südlich der ehemaligen Ziegelei Polenzwerder (Ruine) steht auf der nordwestlichen Straßenseite das Anwesen von einem Chausseewärterhaus. Unweit nördlich vom Kloster Chorin stand am Amtsee in der scharfen Kurve am Abzweig vom Königsweg nach Brodowin ein Chausseehaus. Ein Chausseewärterhaus war ein Anwesen für Chausseewärter, die Wartungsarbeiten an der Chaussee durchführten. Ein Chausseehaus war eine Chausseegeldeinnahmestelle, an der ein Schlagbaum stand. Nur auf längeren Strecken bestanden zwischen den Chausseehäusern auch Chausseewärterhäuser. Ansonsten waren die Chausseewärter im Chausseehaus untergebracht. Das Chausseewärterhäuser bei Polenzwerder wurde in Karten auch als Chausseehaus beschriftet. Was es damit auf sich hat ist nicht bekannt. Es kann ein Kartierungsfehler sein.

"Potsdam, den 7. April 1827.
Es wird hierdurch zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß nach Erbauung der Chaussee von Neustadt-Eberswalde bis Angermünde, auf der Straße von Berlin über Werneuchen und Neustadt-Eberswalde nach Stettin, das tarifmäßige Chausseegeld für die Strecke von Neustadt-Eberswalde bis Angermünde auf 3 1/2 Meile, an den errichteten Barrieren bei Neustadt-Eberswalde und Chorin, und von Angermünde nach Neustadt-Eberswalde an den Barrieren bei Angermünde und Chorin, vom 1. Mai d. J. ab erhoben werden wird.
Königliche Regierung. Abtheilung des Innern."
(Amtsblatt der Regierung in Potsdam, 1827).

Für den Abschnitt Eberswalde-Neustadt - Angermünde war die Chausseebau-Inspection Angermünde zuständig.

An dem um 1900 bereits so betitelten Alten Chausseehaus am Amtsee entstand 1907 ein Provinzial-Erholungsheim vom Provinzialausschuss für Innere Mission in der Provinz Brandenburg. Das Erholungsheim wurde errichtet für Wohlfahrtspflegerinnen. Der Provinzialausschuss wurde in der DDR im Jahr 1951 in Landesausschuss für Innere Mission (LAFIM) umbenannt und besteht bis heute. Das alte Chausseehaus wurde irgendwann abgerissen und erhalten blieb vermutlich der dazugehörige Stall, der irgendwann ausgebaut wurde. Das Erholungsheim, bestehend aus Unterkunftshaus und Wirtschaftsgebäude, wurde ebenso irgendwann aufgegeben. Das Wirtschaftsgebäude verfiel zur Ruine und das Dach wurde 2011-2016 komplett abgedeckt. Das Unterkunftshaus ist heute die Ferienwohnung "Haus am Klostersee".

Vom ehemaligen alten Chausseehaus sowie Erholungsheim führt eine Feldsteinstraße durch den ehemals Königlichen Forst Chorin zum Dorf Brodowin. Der Königsweg wurde irgendwann aufgeteilt mit verschiedene Namen versehen, wie Amtsweg und Denglerweg. Der Name vom Amtsweg bezieht sich auf das Amt Chorin, zu dem das Dorf Brodowin gehört. Der Name vom Denglerweg bezieht sich auf den Forstmeister Professor Dr. Dr. e.h. Alfred Dengler (1874-1944), der von 1921-1927 der Verwalter der Lehroberförsterei Chorin war.

Das Straßenangerdorf Brodowin wurde im Jahr 1258 als Brodewin erstmals urkundlich erwähnt. "Brodewin" ist eines der 100 slawischen Wörter für Ort an einem Sumpf. 1991 fand die Gründung vom Ökodorf Brodowin e. V. statt. Das Ökodorf Brodowin liegt im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin.

Von Brodowin führt eine schmale Straße mit Radweg zum Campingplatz am Parsteiner See und weiter nach Parstein. Der Naturcampingplatz Parsteiner See entstand zu DDR-Zeit (vor 1965).
Eberswalder Stadtbrücke Nordend Wassertorbrücke
Eberswalder Stadtbrücke Nordend Wassertorbrücke
Eberswalder Stadtbrücke Nordend Wassertorbrücke
Eberswalder Wassertor Wassertorbrücke
Chausseewärterhaus Polenzwerder Eberswalde
Chausseewärterhaus Polenzwerder Eberswalde
Chausseewärterhaus Polenzwerder Eberswalde
Chausseewärterhaus Polenzwerder Eberswalde
Chausseewärterhaus Polenzwerder Eberswalde
Chausseewärterhaus Polenzwerder Eberswalde
Chausseewärterhaus Polenzwerder Eberswalde
Chorin Provinzial-Erholungsheim
Chorin Amtsee Scharfe Kurve
Amtsee Chorin
Amtsee Chorin
Chorin Provinzial-Erholungsheim Chausseehaus
Chorin Provinzial-Erholungsheim Chausseehaus Königsweg
Chorin Provinzial-Erholungsheim
Chorin Provinzial-Erholungsheim
Chorin Provinzial-Erholungsheim
Chorin Provinzial-Erholungsheim
Chorin Provinzial-Erholungsheim Chausseehaus
Chorin Amtsee Scharfe Kurve
Chorin Königsweg Brodowin
Chorin Königsweg Brodowin
Chorin Königsweg Brodowin Jagenstein
Chorin Königsweg Brodowin Denglerstein
Chorin Königsweg Brodowin Denglerstein
Chorin Königsweg Brodowin Denglerstein
Chorin Königsweg Brodowin Denglerstein
Chorin Königsweg Brodowin Denglerstein
Chorin Königsweg Brodowin
Chorin Königsweg Brodowin
Chorin Königsweg Brodowin
Chorin Königsweg Brodowin Olberg
Naturschutzgebiet Land Brandenburg
Chorin Königsweg Brodowin
Chorin Königsweg Brodowin
Chorin Königsweg Brodowin
Chorin Königsweg Brodowin
Chorin Königsweg Brodowin
Chorin Königsweg Brodowin
Brodowin Alter Gasthof
Brodowin Alte Schule
Brodowin Dorfanger
Brodowin Gasthaus Schwarzer Adler
Brodowin Gemeindehaus
Ökodorf Brodowin Hofladen
Ökodorf Brodowin Hofladen
Ökodorf Brodowin Hofladen
Ökodorf Brodowin Hofladen
Brodowin Weißer See
Brodowin Alte Mühle
Ökodorf Brodowin Radweg
Brodowin Parstein Schranke
Parsteiner See Badewiese
Parsteiner See
Parsteiner See
Parsteiner See Campingplatz
Parsteiner See Campingplatz

© Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten.
Impressum & Datenschutz & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Mehr Infos