amazon high score

Nur das Beste für die Besten!
Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn im Rudower Vogelschutzwäldchen
Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn im Rudower Vogelschutzwäldchen
Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn im Rudower Vogelschutzwäldchen
Der Weg am östlichen Bahnübergang der Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn im Rudower Vogelschutzwäldchen in Richtung Süden .
Das Umfahrungsgleis durch das Rudower Vogelschutzwäldchen wurde 1963 für die Umfahrung des Grenzzipfels am Rudower Vogelschutzwäldchen verlegt.
In 150 Metern Entfernung von hier befand sich das östliche der beiden Grenzkontroll-Tore, das kurz nach 1961 an dem dort ehemalig verlaufenden Streckengleis (Hauptgleis) der Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn angebracht wurde. Die Bahntrasse der Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn durchquerte hier auf 350 Metern die Sowjetische Besatzungszone (SBZ). Wegen des Berliner Mauerbaus 1961 wurde dort zuerst der Grenzzipfel nördlich der Gleise separat eingezäunt, sodass die Bahntrasse in einer Gasse lag. Kurze Zeit darauf wurde das Gleis an dieser Grenzecke mit 2 Grenzkontroll-Toren gesperrt. 1963 wurde dann die Umfahrungskurve, die hier zu sehen ist, gebaut. In den 1980er Jahren gab es an dieser Grenzecke einen Gebietsaustausch und der Grenzzipfel samt Bahntrasse ging an West-Berlin.
Ortsteil Gropiusstadt im Bezirk Neukölln im Land Berlin, 2016.
Entdecke mehr dazu auf amazon.
Mode-Magazin Alt-Berlin
© Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten.
Impressum & Datenschutz & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Mehr Infos