Rummelsburger Landstraße - Bullenbahn Schöneweide
Rummelsburger Landstraße - Bullenbahn Schöneweide
Rummelsburger Landstraße - Bullenbahn Schöneweide
Das Gleis der Bullenbahn Schöneweide rechts neben der Rummelsburger Landstraße. Es führte von der Wilhelminenhofstraße durch die Edisonstraße bis zum Kraftwerk Rummelsburg und zweigte an der Waldweiche auf Höhe der Waldsiedlung Wuhlheide in Richtung Hönower Wiesenweg zum Güterbahnhof Rummelsburg ab.
Links das Fabrikgelände der Mineralölwerke Rhenania - Ossag AG mit Wohnhaus sowie Fabrikgebäuden und rechts daneben das Kraftwerk Rummelsburg.
Das Betriebsanschlußgleis der Mineralölwerke Rhenania - Ossag AG der Bullenbahn Schöneweide zweigte ungefähr von hier in einem Bogen über die Rummelsburger Landstraße und führte vor den flachen Fabrikgebäuden entlang bis zum Wohnhaus.
Ein paar Meter weiter verlief in selber Richtung, aber hinter den flachen Fabrikgebäuden, das Betriebsanschlußgleis der Deutsch-Russische Naphta-Import Gesellschaft Anlage Nobelshof von 1897. Später Olex Deutsche Petroleum Verkaufsges. mbH.
Das gesamte Gelände links hinten war der Ortsteil Nobelshof und gehörte bis 1910 zu Köpenick. Dort befand sich einst die Försterei "Neue Scheune".
Ortsteil Oberschöneweide, Bezirk Treptow-Köpenick, Berlin, 2015.
Entdecke mehr dazu auf amazon.
Mode-Magazin Alt-Berlin
© Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten.
Impressum & Datenschutz & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Mehr Infos