Das Wisentdenkmal in Eichhorst
Das Wisentdenkmal in Eichhorst
Das Wisentdenkmal in Eichhorst
Das Wisentdenkmal in Eichhorst.
"Dar nach sluoc Sivrif schiere einen wisent
und einen elch
starker ure viere und einen grimmen Schelch
mit ir Scharpfen geren si wolden jagen Swin
beren unde wisende
was kunde kürners gesin"
(Nibelungensage)
1934 weihte Reichsjägermeister Hermann Göring das Wisentdenkmal in Eichhorst ein, dass an die Zuchterfolge in seinem Urwaldgehege südwestlich des Werbellinsees erinnern sollte. Da jedoch auf der Rückseite des Denkmals ein Hakenkreuz angebracht war wurde es 1958 entfernt und vergraben. 1990 wurde es wieder ausgegraben und an seinem ursprünglichen Platz zurückgesetzt, das Hakenkreuz wurde herausgemeißelt.
Landkreis Barnim, Bundesland Brandenburg, 2013.
Entdecke mehr dazu auf amazon.
© Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten.
Impressum & Datenschutz & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Mehr Infos