Industrie Alt-Hohenschönhausen
Eine Fototour zum Industriegebiet am ehemaligen Industriebahnhof Hohenschönhausen der Industriebahn Tegel-Friedrichsfelde.

Das Industriegebiet wird umschlossen von den Straßen Bahnhofstraße, Genslerstraße, Lichtenauer Straße, Arendsweg (Taubenweg), Schleizer Straße, Ferdinand-Schultze-Straße, Gärtnerstraße und Große-Leege-Straße.

Die Industriebahn Tegel-Friedrichsfelde wurde 1907-1908 in Betrieb genommen. Am damaligen Verlauf vom Arendsweg zwischen Ferdinand-Schultze-Straße und Große-Leege-Straße wurde der Güterbahnhof / Industriebahnhof Hohenschönhausen angelegt.

Die Industriebahn Tegel-Friedrichsfelde wurde errichtet und betrieben vom Landkreis Niederbarnim, weswegen sie auch Kreis-Industriebahn genannt wurde. Nach Bildung von Groß-Berlin im Jahre 1921 mit der Eigemeindung weiter Teile vom Kreis Niederbarnim nach Berlin wurde die Industriebahn an die Stadt Berlin verkauft und von der Reinickendorf-Liebenwalde-Groß Schönebecker Eisenbahn AG betrieben, die seit 1927 unter dem Namen Niederbarnimer Eisenbahn AG firmiert.

Mit der Inbetriebnahme der Industriebahn siedelten Fabriken an den Industriebahnhöfen an, so auch im damals sogenannten Kolonie Hohenschönhausen. Allerdings ist dies dort scheinbar erst nach dem Ersten Weltkrieg in den 1920er Jahren geschehen. Die Fabriken wurden mit Anschlussgleisen an die Industriebahn angeschlossen. Es entstand zudem ein Industriegleis in Richtung Süden bis nahe der Landsberger Alle, an das weitere Fabriken angeschlossen waren. In einigen freizügigen Projektierungen war über die Landsberger Allee sogar eine Verbindung zur Industriebahn Roeder eingezeichnet, die allerdings nie verwirklicht wurde.

Einige der ersten Firmen am Industriebahnhof Hohenschönhausen (ohne Industriegleis) waren folgende:
- Chemische Werke Merlin und Holzschneiderei Merkur.
- Mineralöle Schlag und Wegener.
- Konservenfabrik Germania, Woltermann.
- Maschinenfabrik Richard Heike, (Kegel'sches Haus).
- Großbäckerei Goldacker, Nachfahren, (Barth'sches Haus).
Hinweis: Zum Industriegleis Hohenschönhausen besteht eine eigenständige Fotodoku auf dieser Website.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden weite Teile rund um den Industriebahnhof Hohenschönhausen von der Sowjetarmee zum Sperrgebiet erklärt. Auch Areal nördlich der Industriebahn wurde beschlagnahmt. Von 1945-1946 wurde in bestehenden Gebäuden in der Genslerstraße das Speziallager Nr. 3 vom sowjetischen Geheimdienst NKWD betrieben, sowie bis 1950 die zentrale Untersuchungshaftanstalt der Sowjetischen Besatzungsmacht. 1950 übernahm das Ministeriums für Staatssicherheit der DDR das Sperrgebiet samt Untersuchungshaftanstalt (Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen). Das Sperrgebiet wurde komplett abgeriegelt. Nach 1990 wurde die im südlichen Teil vom Areal Genslerstraße, Lichtenauer Straße, nördlich verlängerter Arendsweg und Bahnhofstraße die ehemalige Untersuchungshaftanstalt zur Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen. Im nördlichen Teil an der Bahnhofstraße bestand einst das Barth'sche Haus, das in den 1920er Jahren Eigentum der Großbäckerei Goldacker (Nachfahren) war, sowie das Kegel'sche Haus, das in den 1920er Jahren Eigentum der Maschinenfabrik Richard Heike war.

Weniger bekannt sind einige Fabriken und Betriebe rund um das Sperrgebiet. Auf dem Areal zwischen östlich verlängerter Lichtenauer Straße, Arendsweg, Schleizer Straße und Ferdinand-Schultze-Straße wurden vermutlich 1980 mehrere Plattenbauten errichtet, über deren Nutzung nur Vermutungen existieren. Ob diese Gebäude von einem oder mehreren Betrieben oder Institutionen genutzt wurden ist unbekannt. Vermutlich war dort der VEB Bezirksdirektion des Straßenwesens Berlin (VEB BDS Berlin) mit mehreren Abteilungen ansässig. Aus einer Abteilung dieses VEBs ging 1990 die Firma Berliner Licht- und Signaltechnik GmbH (BLS) mit Sitz im Arendsweg hervor. Die Gebäude wurden für das Arends-Carrée abgerissen. Auch ein Plattenbau entlang der Schleizer Straße, sowie einige weitere, wurden nach 1990 abgerissen. Erhalten blieb ein Büroplattenbau abseits der Straße, der von 1990 bis 2009 vom Bezirksamt Lichtenberg von Berlin Abteilung Amt für regionalisierte Ordnungsaufgaben genutzt wurde und der seit mindestens 2018 für den Neubau eines Schulgebäudes zum Abriss vorgesehen ist. Ein weiterer Büroplattenbau auf diesem Areal nördlich vom Weidenpfuhl in der Ferdinand-Schultze-Straße wurde ab 1990 von der Wohnungsbaugesellschaft Hohenschönhausen mbH sowie wird seit 2001 von der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH genutzt. An der Schleizer Straße Ecke Ferdinand-Schultze-Straße entstand das Gebäude der Kfz-Zulassungsstelle vom Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten (LABO). Südlich vom Weidenpfuhl entstand eine DEKRA-Prüfstelle.

Auf dem Areal zwischen nördlich verlängertem Arendsweg, östlich verlängerter Lichtenauer Straße, Ferdinand-Schultze-Straße und der ehemaligen Bahntrasse der Industriebahn Tegel-Friedrichsfelde bestand am Industriebahnhof Hohenschönhausen abseits der heutigen Ferdinand-Schultze-Straße bereits mindestens in den 1920er Jahren die Fabrik der Firma Schlag und Wegener (Mineralöle), die mindestens 1930 von der Butter-Gause GmbH (Fettwaren und Lebensmittel-Vertrieb) übernommen wurde. Im Jahr 1940 enstand direkt östlich daneben straßenseitig eine Seifenfabrik der in Johannisthal ansässigen Firma Dr. med. Singer & Co, die in den 1950er Jahren von der Firma Walter Eschenhagen (Fettrückgewinnung, Seifenrohstoffe) unter treuhänderischer Leitung von Hans Greiner, sowie ab mindestens 1960 vom VEB Kombinat Stern-Radio Berlin als Werk III (Abteilung Forschung und Entwicklung, Abteilung Kundendienst) genutzt wurde. Direkt südlich dieser beiden Fabrikgebäude wurde 1970 der Werkteil II vom VEB Metalleichtbaukombinat Werk Berlin errichtet, der von 1990 bis 2002 als Bestahl Stahlbau GmbH Berlin weiter betrieben wurde. Von 2008 bis 2015 wurden die Fabrikgebäude von der KSB Kran- und Stahltechnologie Berlin GmbH genutzt.

Das Areal zwischen Industriebahn und Gärtnerstraße sowie zwischen Große-Leege-Straße und Ferdinand-Schultze-Straße ist heute das Gewerbegebiet Gärtnerstraße/Ferdinand-Schultze-Straße.
Auf der Ost-Hälfte von diesem Areal wurde nach 1945 eine Trümmerhalde angelegt. Auf diesem Areal enstand 1971 der VEB Mechanisierung (Betrieb 7) im VEB Wohnungsbaukombinat "Fritz Heckert" Berlin. Auf der West-Hälfte bestanden mehrere Fabriken und Betriebe. Die Gebäude der ältesten Fabrik bestehen bis heute an der Große-Leege-Straße Ecke Bahnhofstraße, die nachweislich zuerst von der Firma Chemische Werke Merlin und Holzschneiderei Merkur, sowie von mehreren Nachnutzer genutzt wurden und werden. Im Nordosteck der West-Hälfte bestand in den 1930er Jahren eine Viehmästerei, die zu DDR-Zeit als LPG "Frieden" betrieben wurde. Westlich daneben entstand zu DDR-Zeit die Kinderkrippe "Michael Robby". Anstelle der LPG sowie auf dem Gelände bis zur Industriebahn entstand 1970 der VEB Spezialhochbau Berlin (SHB). Der Betrieb SHB war Teil vom Ministerium für Staatssicherheit der DDR (Stasi). Das Verwaltungsgebäude an der Gärtnerstraße wird seit 1990 vom Auto Treff Oranke GmbH (Nissan) genutzt.

Ein Areal in der Große-Leege-Straße zwischen Gärtnerstraße und Bahnhofstraße wurde von 1967 bis 1974 vom VEB Montagebau Berlin genutzt. Der VEB Montagebau Berlin unterstand dem Ministerium für Staatssicherheit der DDR. 1971 enstand dort ein Büroplattenbau und 1973 eine Großkantine mit Zivilschutzbunker im Untergeschoss. Die Gebäude wurden anschließend von der Verwaltung Rückwärtige Dienste (VRD) des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR (MfS, Stasi) genutzt. Ab 1990 wurde der Büroplattenbau als Rathaus vom Bezirksamt vom Bezirk Hohenschönhausen, sowie wird seit 2001 bis heute als Bürgeramt IV vom Bezirk Lichtenberg genutzt. Das Gebäude der Großkantine samt Bunker ist ungenutzt.

Bis 1912 war die Degnerstraße die Bahnhofstraße, wegen des ehemals dort befindlichen Straßenbahnhofs der Neue Berliner Straßenbahnen Nordost AG.
Die Ferdinand-Schultze-Straße wurde auch Ferdinand-Schulze-Straße geschrieben.
Die Große-Leege-Straße war einst der Steindamm.
Großgärtnerei Weiße Taube Baustelle
Großgärtnerei Weiße Taube Baustelle
Großgärtnerei Weiße Taube Baustelle
Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Alt-Hohenschönhausen Arendsweg
VEB Metalleichtbaukombinat Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Metalleichtbaukombinat Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Metalleichtbaukombinat Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Metalleichtbaukombinat Berlin Alt-Hohenschönhausen
DDR Büroplattenbau Schleizer Straße Alt-Hohenschönhausen
DDR Büroplattenbau Schleizer Straße Alt-Hohenschönhausen
DDR Büroplattenbau Schleizer Straße Alt-Hohenschönhausen
DDR Büroplattenbau Schleizer Straße Alt-Hohenschönhausen
DDR Büroplattenbau Schleizer Straße Alt-Hohenschönhausen
DEKRA-Prüfstelle Alt-Hohenschönhausen
Kfz-Zulassungsstelle Berlin Alt-Hohenschönhausen
DEKRA-Prüfstelle Alt-Hohenschönhausen
DEKRA-Prüfstelle Alt-Hohenschönhausen
Weidenpfuhl Ferdinand-Schultze-Straße Alt-Hohenschönhausen
Weidenpfuhl Ferdinand-Schultze-Straße Alt-Hohenschönhausen
HOWOGE Ferdinand-Schultze-Straße Alt-Hohenschönhausen
DDR Büroplattenbau Schleizer Straße Alt-Hohenschönhausen
VEB Metalleichtbaukombinat Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Metalleichtbaukombinat Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Metalleichtbaukombinat Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Metalleichtbaukombinat Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Metalleichtbaukombinat Berlin Alt-Hohenschönhausen
Mineralöle Schlag und Wegener Industriebahnhof Hohenschönhausen
Seifenfabrik / Stern-Radio Berlin Alt-Hohenschönhausen
Seifenfabrik / Stern-Radio Berlin Alt-Hohenschönhausen
Apart-Hotel Ferdinand Alt-Hohenschönhausen
Industriebahn Tegel-Friedrichsfelde Ferdinand-Schultze-Straße
Industriebahn Tegel-Friedrichsfelde Industriebahnhof Hohenschönhausen
Industriebahn Tegel-Friedrichsfelde Industriebahnhof Hohenschönhausen
Industriebahn Tegel-Friedrichsfelde Ferdinand-Schultze-Straße
Industriebahn Tegel-Friedrichsfelde Ferdinand-Schultze-Straße
Industriebahn Tegel-Friedrichsfelde Industriebahnhof Hohenschönhausen
Mineralöle Schlag und Wegener Industriebahnhof Hohenschönhausen
Industriegelände Alt-Hohenschönhausen
Industriegelände Alt-Hohenschönhausen
Industriegelände Alt-Hohenschönhausen
Industriegelände Alt-Hohenschönhausen
Mineralöle Schlag und Wegener Industriebahnhof Hohenschönhausen
Industriegelände Alt-Hohenschönhausen
VEB Mechanisierung Alt-Hohenschönhausen
VEB Mechanisierung Alt-Hohenschönhausen
VEB Mechanisierung Alt-Hohenschönhausen
Feuerwache Hohenschönhausen
VEB Mechanisierung Alt-Hohenschönhausen
VEB Mechanisierung Alt-Hohenschönhausen
VEB Mechanisierung Alt-Hohenschönhausen
VEB Mechanisierung Alt-Hohenschönhausen
VEB Mechanisierung Alt-Hohenschönhausen
VEB Mechanisierung Alt-Hohenschönhausen
VEB Mechanisierung Alt-Hohenschönhausen
VEB Mechanisierung Alt-Hohenschönhausen
VEB Spezialhochbau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Spezialhochbau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Spezialhochbau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Spezialhochbau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Spezialhochbau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Spezialhochbau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Spezialhochbau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Spezialhochbau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Spezialhochbau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Spezialhochbau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Spezialhochbau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Spezialhochbau Berlin Alt-Hohenschönhausen
FSD Lwerk Berlin Brandenburg Alt-Hohenschönhausen
FSD Lwerk Berlin Brandenburg Alt-Hohenschönhausen
Wohn- und Werkbaugesellschaft Kurt Sacht KG
VEB Spezialhochbau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Spezialhochbau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Spezialhochbau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Spezialhochbau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Montagebau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Montagebau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Montagebau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Montagebau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Montagebau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Montagebau Berlin Alt-Hohenschönhausen Stasi-Bunker
VEB Spezialhochbau Berlin Alt-Hohenschönhausen
VEB Spezialhochbau Berlin Alt-Hohenschönhausen
Industriebahnhof Hohenschönhausen
Chemische Werke Merlin Alt-Hohenschönhausen
Chemische Werke Merlin Alt-Hohenschönhausen
Chemische Werke Merlin Alt-Hohenschönhausen
Chemische Werke Merlin Alt-Hohenschönhausen
Chemische Werke Merlin Alt-Hohenschönhausen
Chemische Werke Merlin Alt-Hohenschönhausen
Garagen Bahnhofstraße Alt-Hohenschönhausen
Bahnhofstraße Alt-Hohenschönhausen
VEB Spezialhochbau Berlin Alt-Hohenschönhausen
Infotafel Luftbild Alt-Hohenschönhausen
Infotafel Foto Bahnhofstraße Alt-Hohenschönhausen
Infotafel Luftbild 1944 Alt-Hohenschönhausen
Infotafel Foto Lichtenauer Straße Alt-Hohenschönhausen

© Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten.
Impressum & Datenschutz & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Mehr Infos