Fennpfuhl in Lichtenberg
Fennpfuhl in Lichtenberg
Fennpfuhl in Lichtenberg
Zwei Liegestühle aus Beton am Spielplatz mit Kletterfelsen am Wolfgangpfuhl im Grünzug Rudolf-Seiffert-Straße an der Paul-Junius-Straße zwischen Storkower Straße und Karl-Lade-Straße in der Plattenbausiedlung Fennpfuhl in Lichtenberg.
Der Wolfgangpfuhl hat seinen Namen von der ehemals nahegelegenen Wolfgangstraße, seit 1975 Paul-Junius-Straße.
Vor dem Bau der Plattenbausiedlung Fennpfuhl Anfang der 1970er Jahre war hier die Kleingartenanlage Sommerfriede.
Die Rudolf-Seiffert-Straße wurde mit dem Bau der Plattenbausiedlung angelegt und wurde 1975 benannt nach Rudolf Seiffert (1908-1945), einem Kommunisten, Arbeitersportler und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.
Die Paul-Junius-Straße war bis 1975 die Wolfgangstraße als Verbindungsstraße zwischen Scheffelstraße und Roederstraße (ab 1975 Karl-Lade-Straße) und ist benannt nach Paul Junius (1901-1944), einem Kommunisten und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.
Der Ortsteil Fennpfuhl wurde bei der Gebietsreform 2001 neu gebildet und vom Ortsteil Lichtenberg abgetrennt.
Ortsteil Fennpfuhl im Bezirk Lichtenberg im Land Berlin, 2017.
Entdecke mehr dazu auf amazon.
© Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten.
Impressum & Datenschutz & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Mehr Infos