Fotowiesel.de BasisFotomapInfo PayPal Gefällt Mir Button
Berlin erforschen und Brandenburg entdecken
Basis | Berlin erforschen | Industriebahn Tegel-Friedrichsfelde in Weißensee und Hohenschönhausen |

Seifenfabriken in Weißensee

56 / 172
Seifenfabriken in Weißensee Seifenfabriken in Weißensee
Die Gebäude auf dem ehemaligen Fabrikgelände der Talgschmelze Altmann Nachfahren und der Firma Seifenschneider Kalk an der Berliner Allee in Weißensee, von der Nüßlerstraße.
Später Standort der Seifenfabriken der Berliner Seifen- und Sodawerke AG und Seifenwerke Doering u. Co. AG sowie der Maatz Karosserie GmbH.
Zu DDR-Zeiten Staatliches Institut für Immunpräparate und Nährmedien.
Heute Standort der SIFIN Diagnostics GmbH (Institut für Immunpräparate und Nährmedien).
Im Vordergrund war ab 1920 die Kleingartenkolonie Wohlfahrt (Gartenbauverein Wohlfahrt). Zu DDR-Zeiten Kleingartenanlage Nüßlerstraße. Zwischen 1969 und 1975 geräumt für einen Reparaturstützpunkt der Deutschen Volkspolizei. Das Gelände war bis 2002 Vermögen der Polizei.
Das Gelände rechts hinter dem Zaun gehörte zum Ledigenwohnheim des Ministerium für Staatssicherheit.
Ortsteil Weißensee im Bezirk Pankow im Land Berlin, 2017.
Entdecke mehr dazu auf amazon.
Mode-Magazin Alt-Berlin
© 2004 - 2019 Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten. | Datenschutzerklärung & Impressum & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Weitere Informationen