Haus Chausseestraße 131
Haus Chausseestraße 131
Haus Chausseestraße 131
Der Liedermacher Wolf Biermann lebte bis zu seiner Ausbürgerung 1976 in der Chausseestraße 131 und nahm hier illegal die Schallplatte gleichen Namens auf. Die Geräusche der vorbeifahrenden Straßenbahn wurden zwangsläufig mit aufgenommen. Für dieses Album erhielt er 1969 den Fontane-Preis.
Berlin Mitte, 2014.
Entdecke mehr dazu auf amazon.
Mode-Magazin Alt-Berlin
© Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten.
Impressum & Datenschutz & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Mehr Infos