Fotowiesel.de BasisFotomapInfo PayPal Gefällt Mir Button
Berlin erforschen und Brandenburg entdecken
Basis | München | Foto-Sammlung 2004 bis 2008 |

McGraw-Graben München

5 / 190
McGraw-Graben München McGraw-Graben München
Der McGraw-Graben in südliche Richtung an der Tegernseer Landstraße in München von der Chiemgaustraße am Sankt-Quirin-Platz aus.
Der McGraw-Graben hat seinen Namen von der McGraw-Kaserne, die ihren Namen wiederum vom PFC (Privat First Class, Obergefreiter) Francis Xavier McGraw (1918-1944) aus der H-Kompanie vom 26ten Regiment der 1. US-Infanteriedivision hat, der 1944 beim Ort Schevenhütte im Rheinland bei einer Heldentat ums Leben kam. Die ersten Bauten der späteren McGraw-Kaserne wurden 1935-1937 gebaut und als Reichszeugmeisterei sowie vom Reichsautozug Deutschland genutzt. 1945 wurden die Gebäude durch die US Army besetzt und das Gelände zur Kaserne ausgebaut. Daraufhin wurde die Tegernseer Landstraße gesperrt. Für die geplante Verbindung der A 8 von Salzburg an die A 8 nach Stuttgart direkt durch München wurde ab 1970 der Autobahnzubringer München-Giesing A 995 von der Tegernseer Landstraße Ecke Chiemgaustraße (1956 gebaut, 1970 zum Mittleren Ring ausgebaut) bis zum Kreuz München Süd (Brunnthal-Dreieck) an der A 8 gebaut, der zugleich ein Behelfsschluss (Übergangslösung) vom noch nicht geschlossenen Autobahnring München A 99 wurde. Wegen der Sperrung der Tegernseer Landstraße wurde der McGraw-Graben durch die McGraw-Kaserne ausgehoben.
Gemeindeteil Bezirksteil Obergiesing, Stadtteil Stadtbezirk 17 Obergiesing-Fasangarten, Landeshauptstadt München, Oberbayern, Bayern, 2005.
Entdecke mehr dazu auf amazon.
© 2004 - 2019 Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten. | Datenschutzerklärung & Impressum & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Weitere Informationen