Fotowiesel.de → gemeinnützig und antiautoritär!
Baden in der Isar
Baden in der Isar
Baden in der Isar
Foto: © Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten.
Hinweisschild Baden in der Isar nördlich vom Klärwerk Gut Großlappen an der Straßenbrücke der Erdinger Straße zwischen Mintraching-Grüneck und Goldach-Hallbergmoos.
"Die Behandlung der Kläranlagenabläufe mit ultraviolettem Licht vermindert den Eintrag von Keimen in die Isar im Zeitraum vom 15. April bis 30. September. Damit leisten der Freistaat Bayern und die zuständigen Kommunen einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der hygienischen Wasserqualität. Insbesondere bei Starkregen kann es dennoch zu Einträgen von Krankheitserregern in die Isar und dadurch zu einem vorübergehenden Infektrisiko für Badende kommen. Die Isar ist ein Wildfluss, in dem keine konstante Badewasserqualität garantiert werden kann. Seien Sie sich deshalb bewusst, dass Sie in eigener Verantwortung baden. Dies betrifft auch Unfallgefahren. Bewahren Sie die Schönheit der Natur und nehmen Sie Müll, Flaschen usw. wieder mit. Damit schützen Sie sich und auch andere vor möglichen Unfällen."
Wasserwirtschaftsamt München. Landratsamt Freising.
Gemeinde Neufahrn bei Freising, Landkreis Freising, Oberbayern, Bayern, 2007.

Fotowiesel thematisiert historisches Erbe und bittet um Unterstützung.
Klimareport: 0 % fossiler CO2 Ausstoß bei über 90 % aller Fotos.
© Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten.
Impressum & Datenschutz & Kontakt
Powered by Photodir.de