Fotowiesel.de BasisFotomapInfo PayPal Gefällt Mir Button
Berlin erforschen und Brandenburg entdecken
Basis | Berlin Alt-Lichtenberg | Alt-Lichtenberg |

Hans Zoschke Stadion

381 / 392
Hans Zoschke Stadion Hans Zoschke Stadion
Der Eingang zum Hans Zoschke Stadion an der Normannenstraße in Lichtenberg.
Das Hans-Zoschke-Stadion wird vom SV Lichtenberg 47 eV Abteilung Fußball genutzt.
Das Hans Zoschke Stadion wurde zwischen 1949 und 1952 anlässlich der Weltfestspiele auf dem vorherigen Sportplatz Normannenstraße erbaut. Das Eröffnungsspiel war das FDGB-Pokal-Finale zwischen SG Deutsche Volkspolizei Dresden (ab 1953 Dynamo Dresden) und BSG Einheit Pankow (seit 1991 VfB Einheit zu Pankow).
Ende der 1970er Jahre wollte die Stasi (Ministerium für Staatsicherheit) das Stadion übernehmen und um eine Schwimmhalle, Sporthalle sowie einen Schießkeller erweitern, konnte dem Sportverein aber kein adäquates Ersatzobjekt zur Verfügung stellen. 1984 war als Ersatzobjekt der Neubau einer Sportanlage mit einem Stadion für 8000 Zuschauer (Hans-Zoschke-Stadion 12000 Zuschauer) im geplanten Volkspark Malchower See im Berliner Stadtbezirk Hohenschönhausen (Seit 2002 Ortsteil Neu-Hohenschönhausen) geplant. Der Bau des Volksparks Malchower See inklusive Stadion wurde bis 1989 nicht angefangen. Heute befindet sich anstelle des geplanten Ersatz-Stadions ein Gehege für Schottische Hochlandrinder.
Das Stadion ist nach dem in Lichtenberg aufgewachsenen Fußballer und Widerstandskämpfer Johannes Zoschke (1910-1944) benannt, der 1944 zum Tode verurteilt und hingerichtet wurde.
Ortsteil Alt-Lichtenberg im Bezirk Lichtenberg im Land Berlin, 2017.
Entdecke mehr dazu auf amazon.
Mode-Magazin Alt-Berlin
© 2004 - 2019 Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten. | Datenschutzerklärung & Impressum & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Weitere Informationen