Fotowiesel.de BasisFotomapInfo PayPal Gefällt Mir Button
Berlin erforschen und Brandenburg entdecken
Basis | Kurzgeschichten | Insel Schwanenwerder |

Tuilerien-Säule auf der Insel Schwanenwerder

5 / 24
Tuilerien-Säule auf der Insel SchwanenwerderTuilerien-Säule auf der Insel Schwanenwerder
Die Inschrift an der Tuilerien-Säule auf der Insel Schwanenwerder in der Havel am Großen Wannsee.
"Fragmente der Tuilerien.
1564-1871."
Die Tuilerien-Säule steht an einem Ausblick auf die Klare Lanke und den Grunewald.
Die Tuilerien-Säule ist ein Relikt vom französischen Königsschloss Palais des Tuileries, dass 1871 beim Aufstand der Pariser Kommune in Brand geriet und abgerissen wurde. Das Palais des Tuileries wurde 1564 durch Katharina von Medici in Paris an der Seine erbaut. Das Wort Tuilerie bezieht sich auf den Standort des Schlosses und bedeutet Ziegelei, die sich vorher dort befunden hat.
Der Petroleumlampenfabrikant Friedrich Wilhelm Wessel (1830-1898) erwarb im Jahr 1882 die Insel Cladower Sandwerder vom Rittergutsbesitzer Hugo von Platen zu Sophienwalde und gestaltete diese zu einer Parklandschaft mit Villenkolonie, die 1901 nach seinem Wunsch vom Kaiser Wilhelm II. in Schwanenwerder umbenannt wurde. Dabei legte er Sehenswürdigkeiten an, wie die von ihm erworbene Tuilerien-Säule, die 1884 als Teil einer künstlichen Ruine verwendet wurde und als einzige Sehenswürdigkeit erhalten blieb.
Als Werder wird eine Erhebung in einem Feuchtgebiet oder Gewässer bezeichnet, die auch eine Landzunge sein kann.
Ortsteil Nikolassee im Bezirks Steglitz-Zehlendorf im Land Berlin, 2017.
Entdecke mehr dazu auf amazon.
Mode-Magazin Alt-Berlin
© 2004 - 2020 Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten. | Datenschutzerklärung & Impressum & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Mehr Infos