Wanderwege zwischen Straussee und Bötzsee
Zwischen dem Straussee und dem Bötzsee liegt die Spitzheide im Landschaftsschutzgebiet Strausberger und Blumenthaler Wald- und Seengebiet. Die Spitzheide ist Teil vom Strausberger Stadtforst. Durch die Spitzheide verlaufen mehrere Wege und Straßen zwischen dem Straussee und dem Bötzsee. Die Route der Tour beginnt an einem Rastplatz an einer Naturbadestelle am Bötzsee nahe der Spitzmühle und führt über das Forstgestell namens Turmgestell durch die Spitzheide zum ehemaligen alten Fähranleger der Fähre von vor 1890 auf der Waldseite vom Straussee. Dort besteht ein Panoramablick über den Straussee auf die Altstadt von Strausberg. Vom alten Fähranleger verläuft die Tour entlang dem Uferweg Seepromenade am Westufer vom Straussee zum neuen Fähranleger der Strausseefähre von 1894. Vom neuen Fähranleger verläuft die Tour über den Hansmannweg zum Fischersteig (Fischerweg) und auf diesem durch die Spitzheide zum Bötzsee. Am Bötzsee besteht eine FKK-Badestelle.

Auf dem Straussee bestand seit mindestens 1890 eine Fähre. Diese verlief vom Fischerkietz auf der Stadtseite zum Turmgestell auf der Waldseite. Diese ältere und womöglich erste Strausseefähre ist in einer Landkarte von 1893 als Kahnfähre (K.F.) betitelt. Die Fähre wird in der Geschichtsschreibung als Überfahrtgelegenheit beschrieben, indem Fischer aus dem Fischerkietz per Zuruf "Fährmann hol über!" Ausflügler mit ihren Fischerkähnen über den Straussee schipperten. In amtlichen Landkarten von 1890, 1891 und 1893 ist diese Fährlinie als eindeutige Fähre eingezeichnet. Erst 1894 wurde eine Fähre auf der heute noch bestehenden Fährlinie der Strausseefähre in Betrieb genommen. Am Fähranleger auf Waldseite der alten Fähre bestand eine Wartehalle, die in Landkarten als solche oder nur als Schuppen beschriftet wurde.

Die heutige Strausseefähre auf der Fährlinie von 1894 wird von einigen Leuten aus der Stadt Strausberg als Ur-Fähre auf dem Straussee beschrieben, obwohl die Begebenheit mit der Fähre durch die Fischer im Fischerkietz bekannt ist. Der Fischerkietz lag einst vor der Stadtmauer von Strausberg und war somit kein Teil der Stadt Strausberg. Die von den Fischern im Fischerkietz betriebene Fähre wird von den Bewohnern der Stadt Strausberg bis heute nicht als (ihre) Strausseefähre angesehen und somit wird die heute noch bestehende Fähre zur Ur-Fähre auf dem Straussee der Stadt Strausberg.

Nach offiziellem Regelement wird wie folgt getrennt.
---
Verordnung über den Betrieb der Fähren auf Bundeswasserstraßen (Fährenbetriebsverordnung - FäV)
§ 1 Begriffsbestimmungen
Im Sinne dieser Verordnung ist
1. Fähre:
ein Wasserfahrzeug, das dem Übersetzverkehr von einem Ufer zum anderen dient und von der Strom- und Schiffahrtspolizeibehörde als Fähre behandelt wird,
2. Kahnfähre:
eine zur Beförderung von Personen gebaute, offene Fähre, die durch Muskelkraft fortbewegt wird,
---
Somit ist die ältere Fähre, die eine Kahnfähre war, keine "Fähre", sondern eine "Kahnfähre".

Bereits ab um 1890 bestand auf dem Straussee zudem eine Fahrgastschifffahrt mit Anlegern am Schützenhaus (Stadtseite), Badstraße (Stadtseite), heutiger Fähranleger Waldseite und Wolfstal. Der Berliner Schiffbauer Brüning beantragte um 1890 den Betrieb einer Drahtseilfähre von Stadtseite zu seiner Schiffbauerei in Jenseits des Sees. Diese wurde von der Stadt Strausberg genehmigt, jedoch realisierte Brüning diese nicht. Erst Daniel Gepke, der 1894 das Hotel-Restaurant Seebad auf Waldseite errichtete und betrieb, nahm im selben Jahr eine Fähre auf der heutigen Fährlinie auf. Auf dieser Fährlinie von 1894 fuhren eine Zeit lang sogar zwei Fähren parallel.

Es ist allerdings auch möglich, dass die in Karten vor 1894 eingezeichnete Fähre zwischen Fischerkietz und Turmgestell die Fähre von Brüning ist, die bereits offiziell genehmigt war und nur nicht betrieben wurde. Zumindest würde die Einzeichnung als Drahtseilfähre dem entsprechen.

Vom alten Fähranleger der alten Fährlinie bestanden zwei Wege durch die Spitzheide zum Bötzsee. Einer der beiden Wege verlief auf dem Turmgestell schnurgerade zum Bötzsee nahe Spitzmühle. Das Turmgestell ist ein Forstgestell und hat seinen Namen vermutlich vom Aussichstturm vom ehemaligen Hotel-Restaurant Seebad von 1894 auf der Waldseite vom Straussee. Anstelle vom Hotel-Restaurant Seebad befand sich zu DDR-Zeiten das Erholungsheim Seebad. Die Unterkunftsgebäude vom Erholungsheim Seebad wurden nach jahrelangem Leerstand 2019 abgerissen.

Der weitere Weg vom alten Fähranleger der alten Fährlinie ist der sogenannte Fischersteig, der auch Fischerweg genannt wird. Der Fischersteig ist am Straussee auf einige Meter nicht mehr vorhanden, da dort das Hotel-Restaurant Seebad sowie das Erholungsheim Seebad standen. Vom neuen Fähranleger der heute noch bestehenden Fähre ist der Fischersteig über den Hansmannweg erreichbar. Der Fischerweg verläuft schnurgeradeaus bis zur Siedlung im Postbruch am Bötzsee. Kurz vor dem Postbruch nimmt der Weg ein paar Kurven um ein paar Siedlergrundstücke.

Am Ostufer vom Bötzsee besteht seit sehr vielen Jahren ein FKK-Badestrand. Der FKK ist vom Gesundheitsamt im Landkreis Märkisch-Oderland unter dem Namen
---
Badestelle Eggersdorf, FKK - "Hochspannung-Postbruch", Bötzsee
---
als offizielle EU-Badestelle ausgewiesen. Der Betreiber der FKK-Badestelle ist die Stadt Strausberg. Für den Betrieb der Badestelle ist die Stadt Strausberg verantwortlich.

Wanderweg - Rundtour Straussee-Bötzsee:
Es ist möglich die Tour an der Strausseefähre zu beginnen. Die Tour kann also in Strausberg Stadtseite beginnen.
Route: Strausberg - Fähranleger Stadtseite - Strausseefähre - Fähranleger Waldseite - Hansmannweg - Fischersteig (Fischerweg) - Siedlung Postbruch am Bötzsee - Uferweg am Bötzsee (nach West) - FKK am Bötzsee - Uferweg am Bötzsee (nach Nord) - (Spitzmühle) - Turmgestell - Straussee (alte Fähre) - Uferweg Strausseepromenade (nach Süd) - Fähranleger Waldseite - Strausseefähre - Fähranleger Stadtseite - Strausberg.
Länge (ohne Spitzmühle): 8,0 km.
Bötzsee Badestelle Turmgestell
Bötzsee Westufer
Bötzsee Nordufer
Bötzsee Badestelle Turmgestell
Turmgestell Bötzsee Spitzheide
Turmgestell Bötzsee Spitzheide
Turmgestell Spitzheide
Turmgestell Spitzheide
Turmgestell Spitzheide
Turmgestell Spitzheide Spitzmühlenweg
Turmgestell Spitzheide Spitzmühlenweg
Spitzmühlenweg Turmgestell Spitzheide
Spitzmühlenweg Turmgestell Spitzheide
Turmgestell Spitzheide
Turmgestell Spitzheide
Turmgestell Spitzheide
Turmgestell Spitzheide
Turmgestell Spitzheide Schnellstraße
Schnellstraße Turmgestell Spitzheide
Turmgestell Spitzheide Schnellstraße
Schnellstraße Turmgestell Spitzheide
Turmgestell Spitzheide Schnellstraße
Turmgestell Spitzheide Seepromenade
Strausberg Straße Seepromenade
Strausberg Straße Seepromenade
Turmgestell Spitzheide Seepromenade
Erholungsheim Seebad Straussee Waldseite
Erholungsheim Seebad Straussee Waldseite
Erholungsheim Seebad Straussee Waldseite
Turmgestell Spitzheide Straussee Waldseite
Alte Strausseefähre Waldseite
Alte Strausseefähre Waldseite
Alte Strausseefähre Strausberg
Alte Strausseefähre Strausberg
Straussee Waldseite Panorama 1/5
Straussee Waldseite Panorama 2/5
Straussee Waldseite Panorama 3/5
Straussee Waldseite Panorama 4/5
Straussee Waldseite Panorama 5/5
Alte Strausseefähre Waldseite Strausberg
Alte Strausseefähre Waldseite
Alte Strausseefähre Waldseite
Alte Strausseefähre Waldseite
Panorama von Strausberg
Strausseefähre Waldseite Straussee Strausberg
Strausseefähre Waldseite Hansmannweg
Strausseefähre Waldseite Rastplatz
Strausseefähre Waldseite Hansmannweg
Spitzheide Hansmannweg Fischersteig
Fischersteig Spitzheide
Fischersteig Spitzheide
Schnellstraße Fischersteig Spitzheide
Fischersteig Schnellstraße Spitzheide
Schnellstraße Fischersteig Spitzheide
Fischersteig Schnellstraße Spitzheide
Fischersteig Schnellstraße Spitzheide
Fischersteig Schnellstraße Spitzheide
Fischersteig Spitzheide
Fischersteig Spitzheide Roter Fingerhut
Fischersteig Spitzheide Roter Fingerhut
Fischersteig Spitzheide
Fischersteig Spitzheide Spitzmühlenweg
Spitzmühlenweg Fischersteig Spitzheide
Spitzmühlenweg Fischersteig Spitzheide
Fischersteig Spitzheide Spitzmühlenweg
Fischersteig Spitzheide Kreuzung
Fischersteig Spitzheide Freileitung
Fischersteig Spitzheide Freileitung
Fischersteig Spitzheide Freileitung
Fischersteig Postbruch Siedlung
Fischersteig Postbruch Siedlung
Siedlung Postbruch am Bötzsee
Siedlung Postbruch am Bötzsee
Bötzsee Uferweg
FKK Bötzsee
FKK Bötzsee
FKK Bötzsee
FKK Bötzsee
FKK Bötzsee
FKK Bötzsee
FKK Bötzsee
FKK Bötzsee
FKK Bötzsee
Bötzsee Uferweg

© Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten.
Impressum & Datenschutz & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Mehr Infos