Fotowiesel.de BasisFotomapInfo PayPal Gefällt Mir Button
Berlin erforschen und Brandenburg entdecken
Basis | Brandenburg entdecken |

Rummelsberg und ZPL Makarenko Brodowin

Fotos von einem Ausflug zum Kleinen Rummelsberg bei Brodowin und dem ehemaligen "Zentrales Pionierlager Anton Semjonowitsch Makarenko" bei Brodowin.

Der Kleine Rummelsberg ist ein 81 Meter hoher Hügel östlich des Dorfes Brodowin in der Gemeinde Chorin des Brandenburger Landkreises Barnim. Der Hügel ist der bedeutendste Aussichtspunkt im Brodowiner Landschaftsraum und bietet einen freien Blick in alle Himmelsrichtungen. Der benachbarte Große Rummelsberg ist rund einen Meter höher aber unzugänglich. Mit seinem seltenen kontinentalen Trockenrasen steht der Kleine Rummelsberg unter Naturschutz. Umstritten ist, ob es sich bei dem Berg um einen Drumlin handelt.

Als zentrale Pionierlager (kurz ZPL) wurden die Pionierlager der DDR bezeichnet. Es handelte sich hierbei um Kinderferienlager. Auf dem Gebiet der Deutschen Demokratischen Republik gab es zuletzt 48 solcher Einrichtungen.
Thälmannpioniere und FDJ-Mitglieder konnten in ihren Ferien, bei vorausgesetzter guter schulischer Leistungen, an einer pädagogisch betreuten und organisierten 18-tägigen Feriengestaltung in einem ZPL teilnehmen. Die ZPL unterschieden sich wesentlich von Betriebsferienlagern.
Der Trägerbetrieb des ZPL Makarenko bei Brodowin war der VEB Kranbau Eberswalde.
Das ZPL bei Brodowin trug den aussergewöhnlichen Namen von Anton Semjonowitsch Makarenko, einem der bedeutendsten Pädagogen der Sowjetunion. Mit seinem Buch "Der Weg ins Leben", in dem er seine entwickelte Form der Kollektiverziehung mit dem Ziel der Erziehung einer allseitig entwickelten Persönlichkeit, sowie einer Erziehung ohne die Gewalt der Prügelstrafe und ohne hierarchische Autorität seitens der Lehrer niederschrieb, wurde er bekannt. Die Erfolge seines pädagogischen Wirkens, mit vom 1. Weltkrieg verwaisten und verwahrlosten Kindern, zeigten sich in dem Arbeitsheim für straffällig gewordene Jugendliche, der späteren Gorki-Kolonie, in der er tätig war.
Das ZPL Makarenko bei Brodowin ist heute verwildert. Alle Gebäude, bis auf den Keller des Speisesaals, der als geschützter Raum für Fledermäuse erhalten blieb, sind abgerissen.

(Mit Infos von Wikipedia)
Die Fotos entstanden im Jahr 2013.


© 2004 - 2018 Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten. | Datenschutzerklärung & Impressum & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Weitere Informationen