Schmöckwitz Bootshäuser und Hafen
Entlang dem Ufer vom Langer See (Dahme) zwischen Schmöckwitz und Karolinenhof entstanden in den 1920er Jahren mehrere Bootshäuser. Das erste war 1923 das Bootshaus vom Verein Schmöckwitzer Segler (heute: Verein Schmöckwitzer Wassersportler). 1925 folgte das Bootshaus Adlerhorst der Sporthaus Adlerhorst GmbH. Bereits vor dem Ersten Weltkrieg bestand an diesem Ufer eine Badeanstalt mit Badehaus, an deren Standort das Restaurant Waldidyll entstand (heute: Motorwassersportclub Berlin-Grünau).

Direkt am Fischerdorf Schmöckwitz bestand zwischen Adlergestell (vormals Berliner Straße) und Langer See (Dahme) bis Anfang der 1930er Jahre die Försterdienstwiese. Diese war ein direkt mit dem Langer See (Dahme) verbundenes Feuchtgebiet (Luch). Die Försterdienstwiese ist Teil einer ehemaligen Wasserverbindung zwischen Langer See (Dahme) und Zeuthener See (Dahme), die einst dafür sorgte, dass das Dorf Schmöckwitz auf einer Insel lag. Auf dieser Insel siedelten bereits die Slawen.

Ab Anfang der 1930er Jahre wurde durch den Spediteur Gustav Rotsch auf der Försterdienstwiese Torf (Moorerde) abgebaggert und per Schiff verschifft. Der Torf (Moorerde) wurde zur damaligen Zeit zur Herstellung von tragbarer Rasenfläche auf Start- und Landebahnen von Flugplätzen verwendet. Durch das Abbaggern der Försterdienstwiese entstand ein mit dem Langer See (Dahme) verbundener Teich, der ab um 1940 zum Hafenbecken ausgebaut wurde und Rotsch-Hafen genannt wird.

Gustav Rotsch wohnte seit 1924 in Schmöckwitz Gartenstraße (seit 1938 Weiselpfad) und trug die Bezeichnungen Direktor, Spediteur und Kaufmann. Seine Firma firmierte als Spedition, Kran- und Schiffahrtsbetrieb, Dampfbaggerei, Spedition und Umschlag, Baggerei-Betrieb, Reparaturwerk, Baggerei, Hafen- und Umschlagsbetrieb - 1934 in der Stralauer Allee (am Osthafen), 1940 am Schlieffenufer (heute Spreebogenpark, Regierunsgviertel), 1949 im Imkerweg in Schmöckwitz. Gustav Rotsch war zudem einer der Geschäftsführer der Internationale Verkehrs-Gesellschaft für Handel und Industrie mbH mit Sitz in Berlin.

Über die Entstehung des Hafens sind nur überlieferte Informationen bekannt, da dieser keine Adresse hatte.

Gustav Rotsch stellte folgende Bauanträge:
- 1937, Lagerhalle, Schmöckwitz Gartenstraße (Weiselpfad).
- 1938, Einfamilienwohnhaus, Schmöckwitz Am Langen See.
- 1939, Um- und Erweiterungsbau, Schmöckwitz Weiselpfad.
- 1939, Motorboot- und Autoreparaturwerkstatt, Schmöckwitz Berliner Straße.

Von 1926 bis 1930 ist in den Berliner Adreßbüchern der Name Gustav Rötsch eingetragen.

Mit der Gründung der DDR ist Gustav Rotsch nach West-Deutschland übergesiedelt.

Ab den 1950er Jahren wurde der Hafen unter anderem von der Sektion Segeln der Betriebssportgemeinschaft (BSG) VEB Kombinat Tiefbau genutzt. Der Sportleiter der Sektion war bis 1990 der Tiefbau-Ingenieur Dieter Hannig.

Im Hafengewässer bestand bis 2018 eine kleine Insel. Diese Insel war ehemals die Lagerhalde vom Torf-Abbau. Dieter Hannig errichtete im Jahr 1974 einen Bungalow (Datsche) auf dieser Insel. Vermutlich wurde die Insel dazu mit Bauschutt aufgeschüttet. Nach 1990 wurde ein Pachtvertrag mit dem neuen Eigentümer vereinbart. Dieter Hannig verbrachte mit seiner Frau Gerda die Wochenenden auf der Insel. Im Jahr 2016 wurde der Pachtvertrag gekündigt und im Jahr 2018 wurde die Insel - zur Vergößerung des nun Yachthafen Schmöckwitz - ohne Genehmigung abgebaggert.

Von mindestens 1975 bis 1991 bestand am Hafen das Bootshaus von Roland Krause.

Das Gebäude am Westufer vom Hafen wurde ab mindestens 1951 als Altersheim Schmöckwitz der Stadt Berlin genutzt.
Stelling-Janitzky-Brücke
Adlergestell Grünauer Kreuz
Adlergestell Grünauer Kreuz
Adlergestell Grünauer Kreuz
Adlergestell Radschnellweg Flughafen BER
Schmöckwitz Wasserfreunde am Jagen 37
Kindererholungsheim Schmöckwitz
Kindererholungsheim Schmöckwitz
Schmöckwitz Adlergestell Jagen 37
Schmöckwitz Adlergestell Jagen 37
Schmöckwitz Jagen 37 Bunker
Schmöckwitz Jagen 37 Nuscheweg
Schmöckwitz Jagen 37 Bunker
Schmöckwitz Jagen 37 Bunker
Schmöckwitz Bootshaus Adlerhorst Jagen 37
Anglergemeinschaft Schmöckwitz II e.V.
Bootshaus Adlerhorst
Bootshaus Adlerhorst
Bootshaus Adlerhorst
Sporthaus
Verein Schmöckwitzer Wassersportler e.V.
Verein Schmöckwitzer Wassersportler e.V.
Verein Schmöckwitzer Wassersportler e.V.
Verein Schmöckwitzer Wassersportler e.V.
Verein Schmöckwitzer Wassersportler e.V.
Verein Schmöckwitzer Wassersportler e.V.
Verein Schmöckwitzer Wassersportler e.V.
Verein Schmöckwitzer Wassersportler e.V.
Schmöckwitz Jagen 37 Dahme
Schmöckwitz Jagen 37 Dahme
Schmöckwitz Jagen 37
Freie Vereinigung der Touren-Segler Grünau 1898
Freie Vereinigung der Touren-Segler Grünau 1898
Freie Vereinigung der Touren-Segler Grünau 1898
Freie Vereinigung der Touren-Segler Grünau 1898
Freie Vereinigung der Touren-Segler Grünau 1898
Freie Vereinigung der Touren-Segler Grünau 1898
Freie Vereinigung der Touren-Segler Grünau 1898
Wassersportvereinigung am Langen See
Wassersportvereinigung am Langen See
Wassersportvereinigung am Langen See
Fähranleger
Fähre F21 Schmöckwitz Krampenburg
Fähre F21 Schmöckwitz Krampenburg
Motorwassersportclub Berlin-Grünau
Motorwassersportclub Berlin-Grünau
Motorwassersportclub Berlin-Grünau
Motorwassersportclub Berlin-Grünau
Adlergestell Jagen 37
Adlergestell Jagen 37
Adlergestell Jagen 37
Adlergestell Jagen 37
VEB Berliner Reifenwerk Adlergestell
VEB Berliner Reifenwerk Adlergestell
Schmöckwitz Seeblick
Schmöckwitz Seeblick
Schmöckwitz Seeblick
Schmöckwitz Seeblick
Schmöckwitz Seeblick Krampenburg
Schmöckwitz Seeblick
Schmöckwitz Seeblick
Schmöckwitz Seeblick
Schmöckwitz Seeblick
Schmöckwitz Seeblick
Altersheim Schmöckwitz
Schmöckwitz Försterdienstwiese
Yachthafen Schmöckwitz
Yachthafen Schmöckwitz
Yachthafen Schmöckwitz
Yachthafen Schmöckwitz
Yachthafen Schmöckwitz
Yachthafen Schmöckwitz
Yachthafen Schmöckwitz
Yachthafen Schmöckwitz
Yachthafen Schmöckwitz
Bootshaus Krampenblick
Bootshaus Krampenblick
Bootshaus Krampenblick Villa
Schmöckwitz Drogerie Neumann

© Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten.
Impressum & Datenschutz & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Mehr Infos