Fotowiesel.de BasisFotomapInfo PayPal Gefällt Mir Button
Berlin erforschen und Brandenburg entdecken
Basis | Berlin erforschen | Gürtelstraße Friedrichshain |

Friedrichshain Gürtelstraße Baulücke

17 / 21
Friedrichshain Gürtelstraße BaulückeFriedrichshain Gürtelstraße Baulücke
Eine Baulücke anstelle eines im Zweiten Weltkrieg zerstörten Mietshauses in der Gürtelstraße in Friedrichshain.
Im Hintergrund eine S-Bahn auf dem Bahndamm der Ringbahn von 1871 und ein ICE auf der nördlichen Verbindungskurve zur Preußischen Ostbahn und Schlesischen Bahn.
Die Brache wird genutzt für Bauarbeiten am Bahndamm.
1900: Eigentümer Schlächtermeister J. Hauschild, Verwalter Maurer F. Schmalle, mit Marmorwarenfabrik F. Putsching.
1910: Eigentümer Schlächtermeister J. Hauschild, Verwalter Maurermeister F. Schmalle, mit Schmalzsiederei M. Schwantes.
1921: Eigentümerein K. Hauschild, Verwalter Maurer F. Schmalle.
1936: Eigentümer Witwe K. Mattern, mit Fahrschule E. Peterson.
1943: Eigentümer R. Neumann, mit Baumeister W. Greil, Garagen F. Gürtel, Oelkontor K. Maltern, NSKK-Staffelführer W. Neumann, Handlungsbevollmächtigter K. Petereit, Fahrschule E. Petersohn, Musiklehrerin W. Roth, Stadtinspekteur G. Thieß. Tabakwaren Elsenore Wezel, Mittelschullehrer Dr. phil. M. Wittwer, Fleischermeister F. Wolfrath.
1959,1960,1963,1965,1967,1969: Fuhrbetrieb Richard Wiedig.
Beiderseits erhaltene Altbauten.
Der Flachbau vom Verwaltungsgebäude stand links und wurde 2018 abgerissen.
Ortsteil Friedrichshain, Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, Berlin, 2018.
Entdecke mehr dazu auf amazon.
Mode-Magazin Alt-Berlin
© 2004 - 2020 Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten. | Datenschutzerklärung & Impressum & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Mehr Infos