Friedrichshain Oderstraße Emaillehof
Friedrichshain Oderstraße Emaillehof
Friedrichshain Oderstraße Emaillehof
Die alte Brache in der Oderstraße in Friedrichshain.
Die Brache wird als gebührenpflichtiger Parkplatz genutzt.
Zu DDR-Zeiten war auf der Brache das Transportunternehem vom Großhandel.
1943: Lagerplatz.
1950: Bauausführung Fuhrmann & Co.
1951: Treuhand Baustoff-Großhandlung Annabring Mathias.
1957/1958: Franz Glinicke, Sohn & Co. GmbH "Der Emaillehof".
1960: Auslieferungslager Großhandelsgesellschaft Haushaltwaren Berlin.
1963: Industrieversorgung Glas-Keramik Großhandelsgesellschaft Haushaltwaren Berlin.
1965: Transportgemeinschaft Handel Fuhrpark Großhandelsgesellschaft Textilwaren Berlin.
1967,1969: Transportgemeinschaft Handel Industriewaren Fuhrpark Großhandelsgesellschaft Haushaltchemie Berlin.
1977: Bereich Verkehr Einsatzleitung Handelstransportbetrieb Großhandel Waren täglicher Bedarf Kombinat Berlin.
1981: Verkehrsbereich I Einsatzleitung Kombinat Großhandel Waren täglicher Bedarf VEB.
1984: Handelstransportbetrieb, Kombinat Großhandel Waren täglicher Bedarf VEB Berlin.
1985/1986: VEB Grosshandel Waren täglicher Bedarf Berlin Handelstransportbetrieb Betriebsteil II Direktor.
Die Verwaltungsgebäude vom Handelstransportbetrieb wurden 2010 für den Neubau der Sporthalle (links) am Kurt-Ritter-Sportplatz abgerissen. Die Verwaltungsgebäude wurden bereits vor 1945 errichtet.
Mittig-rechts ein Neubau von 1996 der Firma BDS Grundstücks GmbH & Co. Oderstraße/Jessnerstraße KG anstelle einer Flachbau-Halle von Ende der 1980er, für die das Arbeiterwohnheim vom Kombinat VEB Elektro-Apparate Berlin-Treptow "Friedrich Eber" von um 1970 abgerissen wurde. Vorher war dort Brache anstelle von im Zweiten Weltkrieg zerstörten Mietshäusern.
Ortsteil Friedrichshain, Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, Berlin, 2018.
Entdecke mehr dazu auf amazon.
Mode-Magazin Alt-Berlin
© Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten.
Impressum & Datenschutz & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Mehr Infos