Fotowiesel.de BasisFotomapInfo PayPal Gefällt Mir Button
Berlin erforschen und Brandenburg entdecken
Basis | Berlin erforschen |

Dolgensee-Center Friedrichsfelde

Das sogenannte Dolgensee-Center liegt im Sewanviertel in Friedrichsfelde im Bezirk Lichtenberg in Berlin. Es ist ein Dienstleistungskomplex mit einer Kaufhalle und einer Gaststätte und entstand mit dem dazugehörigen Plattenbau-Wohngebiet in den 1970er Jahren. Vorher war hier die Kleingartenanlage Gutland III und die Kleingartenanlage Freie Schweiz. In den 1990er Jahren wurde auf einer Wiese am dazugehörigen Großparkplatz eine Verkaufshalle für einen Minimal Markt gebaut, deren Nutzer im Laufe der Zeit wechselten und die um 2009 von Preisparadies genutzt wurde. Diese Verkaufshalle stand zuletzt seit einigen Jahren leer und wurde von der Bauaufsicht geschlossen. 2009 ist ein Plus-Discountermarkt am Dolgensee-Center abgezogen. Die DDR-Kaufhalle wurde nach 1990 von einem Kaisers Verbraucher Markt und zuletzt von einem Edeka-Markt genutzt, der im März 2017 geschlossen hat. Die DDR-Gaststätte "Druschba" (Freundschaft) hatte zuletzt den Namen Restaurant "Goldene Perle", neben der Kneipe "Das alte Bistro". Der Dienstleistungskomplex wurde von verschiedenen Nutzern genutzt, unter anderem der Dolgensee-Apotheke. Ab Mai 2017 soll das Dolgensee-Center abgerissen werden und ein neues Wohnquartier mit zwei zehngeschossigen verwinkelten Hochhäusern mit Gewerbeflächen entstehen.
Das Dolgensee-Center ist nach der Dolgenseestraße benannt, die nach dem Dolgensee bei Storkow benannt ist, der auch Großer Storkower See heißt.
Das Sewan-Viertel ist nach der Sewanstraße benannt, die von 1961 bis 1992 Hans-Loch-Straße hieß und das Viertel Hans-Loch-Viertel.

(Mit Infos aus Wikipedia)
Die Fotos entstanden 2017 und 2018


© 2004 - 2019 Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten. | Datenschutzerklärung & Impressum & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Weitere Informationen