Gartenstadt Frohnau
Die Gartenstadt Frohnau wurde zwischen 1908 und 1910 von der Berliner Terrain-Centrale angelegt, die von dem oberschlesischen Fürsten Guido Henckel von Donnersmarck initiiert wurde. Die Gesellschaft kaufte 1907 Waldgelände links und rechts der Berliner Nordbahn von der Familie von Veltheim in Schönfließ und begann mit dem Anlegen einer Siedlung, die sich an der damals entstehenden Gartenstadtbewegung orientierte. Der Landschaftsarchitekt Ludwig Lesser erarbeitete ein Gesamtkonzept nach englischen Vorbildern. Den städtebaulichen Wettbewerb zur Ausgestaltung der neuen Gartenstadt gewannen die Architekten Joseph Brix und Felix Genzmer. Die Gartenstadt wurde rund um das neue Bahnhofsgebäude der Berliner Vorortbahn angelegt, das nach Plänen der Architekten Gustav Hart und Alfred Lesser im Jugendstil erbaut worden war. Die radialen Haupterschließungsstraßen nehmen ihren Ausgangspunkt an der Doppelplatzanlage des Ludolfinger- und Zeltinger Platzes.

Das Buddhistische Haus in Frohnau ist eine buddhistische Tempelanlage oder Vihâra in Berlin und gilt als der älteste buddhistische Tempel in Europa. Der Bauherr des Buddhistischen Hauses war der Arzt und Schriftsteller Paul Dahlke. Kurz nach dem Ende des ersten Weltkriegs ergab sich für ihn eine günstige Gelegenheit, ein kiefernbestandenes Heidegebiet von rund 36.500 m² in Berlin-Frohnau zu erwerben. Als ein Zentrum für die buddhistische Religion ließ er dort ab 1923 durch den Pankower Architekten Max Meyer das villenartige Wohnhaus mit dem dahinter gesetzten, im japanischen Stil gehaltenen Tempelbau errichten. Im August 1924 war der Bau des "Buddhistischen Hauses" so weit fortgeschritten, dass Dahlke mit seiner Haushälterin und einigen befreundeten Buddhisten darin einziehen konnten. 1926 wurde noch ein Tempel gebaut.
Das Buddhistische Haus ist ein Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung.
Joseph Brix und Felix Genzmer Park
Teich im Joseph Brix und Felix Genzmer Park
Joseph Brix und Felix Genzmer Park am Edelhofdamm
Buddhistische Haus in der Gartenstadt Frohnau
Buddhistische Haus in der Gartenstadt Frohnau
Neubauten am Buddhistischen Haus in Frohnau
Mauer vom Buddhistischen Haus in Frohnau
Zeltinger Platz in der Gartenstadt Frohnau
Zeltinger Platz in der Gartenstadt Frohnau
Johannes-Kirche am Zeltinger Platz in Frohnau
Kaskadenbrunnen am Zeltinger Platz in Frohnau
Springbrunnen mit Kugelläuferin am Zeltinger Platz in Frohnau
Kugelläuferin am Zeltinger Platz in Frohnau
Kugelläuferin am Zeltinger Platz in Frohnau
Kugelläuferin am Zeltinger Platz in Frohnau
Johannes-Kirche am Zeltinger Platz in Frohnau
Springbrunnen mit Kugelläuferin am Zeltinger Platz in Frohnau
Springbrunnen mit Kugelläuferin am Zeltinger Platz in Frohnau
Empfangsgebäude am Bahnhof Frohnau
Schriftzug Apotheke am Seitenflügel vom Geschäftshaus Frohnau
Kasinoturm am Bahnhof in Frohnau
Springbrunnen am Ludolfingerplatz in Frohnau
Ludolfingerplatz am Bahnhof Frohnau
Wasserspiel am Ludolfingerplatz in Frohnau
Wasserspiel am Ludolfingerplatz in Frohnau
Laterne am Ludolfingerplatz in Frohnau
Kasinoturm und Empfangsgebäude vom Bahnhof Frohnau
Kasino mit Turm am Ludolfingerplatz in Frohnau
Ludolfingerplatz in der Gartenstadt Frohnau
Geschäftshaus Frohnau am Ludolfingerplatz in Frohnau
Hirsch-Trophäe am Kasinoturm in Frohnau
Kartusche mit zwei Engeln am Kasino in Frohnau

© Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten.
Impressum & Datenschutz & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Mehr Infos