Piesporter Straße in Weißensee
Piesporter Straße in Weißensee
Piesporter Straße in Weißensee
Die Piesporter Straße in Weißensee zwischen Darßer Straße und Feldtmannstraße in Richtung Süden.
Mit dem Wohnhaus der Witwe L. Gottschalk, das wahrscheinlich 1937 gebaut wurde. Es ist möglich, dass ihr Mann der erste fest angestellte Friedhofsinspektor auf dem 1910 eröffneten Evangelischen Friedhof Weißensee in der Piesporter Straße war, der 1936 verstorben ist.
Das Haus steht heute wie verlassen inmitten von Fabrikhallen.
Hinten die Fabrikhalle von um 1950 vom VEB Deutsche Niles Werke.
Ortsteil Weißensee im Bezirk Pankow im Land Berlin, 2017.
Entdecke mehr dazu auf amazon.
© Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten.
Impressum & Datenschutz & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Mehr Infos