Private Center Berlin Süd
Private Center Berlin Süd
Private Center Berlin Süd
Das "Private Center Berlin Süd" am Britzer Damm Ecke Blaschkoallee Ecke Pätzer Straße (ehemals Chausseestraße Ecke Böwedamm Ecke Wilhelmstraße).
Ehemaliger Standort vom Filmeck Britz (1932-1961) + Lichtspieltheater Britz und Gaststätte & Restaurant Pilsator am Film-Eck mit Festsaal Merlau am Filmeck Britz. Um 1963 mit Tabu-Tanz-Bar. Um 1965 abgerissen und Bau vom Neubau (Grundstücksgemeinschaft Wilhelm und Hans Voss). Im Neubau Zweigstelle der Sparkasse der Stadt Berlin West und Filiale der Meierei C. Bolle, ab um 1970 Drogerie Krieger. Um 1990 Verkaufsfiliale der Firma coop Handels AG Absatzgebiet Berlin und Ladengeschäft Fahrradkoppel von Sebastian Räthel (1982 am Koppelweg in Berlin-Neukölln gegründet, 2006 ins Bötzowviertel umgezogen). Seit um 2010 kik Filiale und "Private Center Berlin Süd".
Drehort der TV-Serie "4 Blocks".
Das "Private Center Berlin Süd" wird betrieben von der 1991 gegründeten VIZE Video- und Zeitschriften Vertriebsgesellschaft mbH aus Berlin.
Wegen dem Schriftzug "PRIVATE" gab es 2017 einen Markenrechtsstreit mit dem Markeninhaber PMG Entertainment Ltd. (Private Media Group, Inc., HERRERO & ASOCIADOS). Die Markenrechtsverletzung führte zur Umbenennung des Ladengeschäfts in "LSD Center Berlin Süd".
Verkaufsfiliale einer Unternehmensgruppe im Bereich der Erwachsenenunterhaltung, mit Pornokino, Cruising-Kino, Videothek, Cruisingworld, Sextreff.
Ortsteil Britz, Bezirk Neukölln, Berlin, 2014.
Entdecke mehr dazu auf amazon.
Mode-Magazin Alt-Berlin
© Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten.
Impressum & Datenschutz & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Mehr Infos