Fotowiesel.de BasisFotomapInfo PayPal Gefällt Mir Button
Berlin erforschen und Brandenburg entdecken
Basis | Berlin erforschen |

Die Falkenberger Krugwiesen

Ein Ausflug durch das Landschaftsschutzgebiet Falkenberger Krugwiesen über das Dorf Falkenberg.

An der Landsberger Allee bei der Knorr Bremsen Fabrik führt an der Bahnstrecke Berliner Außenring ein geteerter Radweg bis zur S-Bahn Station Gehrenseestraße entlang. Anfangs führt er über den Fabrikparkplatz, das Tor dazu ist wohl immer offen. Nordöstlich der S-Bahn Station Gehrenseestraße liegt das Landschaftsschutzgebiet (LSG) Falkenberger Krugwiesen im Ortsteil Neu-Hohenschönhausen im Bezirk Berlin-Lichtenberg. Es wird teils auch als Naturschutzgebiet (NSG) Falkenberger Krugwiesen beschrieben.

Das 42 Hektar große Landschaftsschutzgebiet Falkenberger Krugwiesen ist ein Feuchtgebiet mit über 300 Pflanzenarten.
Nordwestlich davon befindet sich der Abenteuerspielplatz (ASP) Fort Robinson schon direkt am Plattenbauwohngebiet Neu-Hohenschönhausen.

Der Faule See im LSG Falkenberger Krugwiesen hat seinen Namen wohl vom Markgrafen Ottos des Faulen, der Falkenberg erstmal 1370 erwähnte. Er beendete die Ära der Wittelsbacher in Brandenburg durch sein eher vergnügsames Leben.
Östlich der Plattenbauten führt ein befestigter Weg direkt in das Straßendorf Falkenberg, das im 13. Jahrhundert durch bäuerliche Siedler auf dem Barnim angelegt wurde.

(Mit Infos von Wikipedia)
Die Fotos entstanden im Jahr 2012.


© 2004 - 2018 Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten. | Datenschutzerklärung & Impressum & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Weitere Informationen