Fotowiesel.de BasisFotomapInfo PayPal Gefällt Mir Button
Berlin erforschen und Brandenburg entdecken
Basis | Berlin erforschen |

Der Schmetterlingshorst am Langen See in Berlin

Ein Ausflug zum Schmetterlingshorst, dem Teufelsseemoor und dem Müggelturm in den Müggelbergen im Bezirk Treptow-Köpenick in Berlin.

Mit dem Rad leicht von Köpenick über geteerte Radwege zu erreichen, oder mit dem Auto bis zum Parkplatz in den Müggelbergen und dann ein kurzer Fußmarsch auf der Straße zum Schmetterlingshorst an der Dahme. Er ist aber auch über den Uferweg an der Dahme von Köpenick aus zu erreichen.

Der Schmetterlingshorst ist eine historische Ausflugsgaststätte. Seit Ende der 1990er-Jahre wird das 1898 eröffnete, 1943 stark zerbombte und wiederaufgebaute Gartenrestaurant vom Bezirkssportbund Treptow-Köpenick e. V. als gemeinnütziger Schul-, Sport- und Wanderstützpunkt betrieben.
Den Namen gab dem Schmetterlingshorst sein Gründer, der Glasgraveurmeister und Schmetterlingsforscher Johannes Bittner. Bittner präsentierte in einem angegliederten Ausstellungsraum seine zu dieser Zeit angeblich weltweit berühmte Schmetterlingssammlung. Die Sammlung wurde mit dem Haus am Heiligabend 1943 durch einen Bombenangriff stark zerstört.
Der aus Böhmen stammende Bittner eröffnete seine Schmetterlingsschaubude mit einem Imbiss und Ausschank im Jahr 1898 und betrieb sie anfänglich unter dem Namen Restaurant Johann Bittner.

Bis Anfang der 1990er-Jahre betrieb ein Pächter das ab 1947 wiederaufgebaute Restaurant. Wegen zu hoher Pachtkosten gab der Pächter kurz nach der Wende den Betrieb auf. Anschließend lag das Gelände bis 1999 brach und verwilderte.
Nach der Vernichtung der Bittnerschen Sammlung 1943 wird seit 2007 eine neue Schmetterlingssammlung gezeigt.

Der Teufelsee im Teufelsseemoor ist ein in der Eiszeit entstandenes Hochmoor, das vom Schmelzwasser des Eises der letzten Eiszeit als Senke ausgestrudelt wurde.

Auf dem Müggelberg steht der heutige Müggelturm, der 1961 eröffnet wurde und damit seine Vorgänger ablöste. Neben dem Müggelturm, der weiterhin geöffnet hat, befindet sich das verfallende Restaurant, das nach dem Zweiten Weltkrieg errichtet wurde und seit dem Mauerfall leer steht.

(Mit Infos von Wikipedia)
Die Fotos entstanden im Jahr 2012.


© 2004 - 2018 Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten. | Datenschutzerklärung & Impressum & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Weitere Informationen