Kollwitzplatz und Wasserturmplatz
Der Kollwitzplatz ist ein Stadtplatz im Berliner Ortsteil Prenzlauer Berg, Bezirk Pankow und bildet den Mittelpunkt des sogenannten Kollwitzkiezes. Er wurde 1947 nach der deutschen Grafikerin und Bildhauerin Käthe Kollwitz benannt, die hier einen Großteil ihres Lebens verbrachte.
Das Gelände um den Platz wurde vom Deutsch-Holländischen Actien-Bauverein gekauft, um es in der Gründerzeit bis 1875 systematisch als Wohngebiet zu erschließen.

Am nahe gelegenen Wasserturmplatz an der Knaackstraße befindet sich der Wasserturm "Dicker Hermann", der 1877 errichtet wurde, und ein Wassertiefbehälter mit Ausgleichsturm, der zum Freizeitpark ausgebaut ist.
Blick auf den Kollwitzplatz
Eckhaus Wörther Straße Ecke Kollwitzstraße
Kollwitzplatz
Eckhaus Wörther Straße Ecke Kollwitzstraße
Kollwitzplatz
Kollwitzplatz
Kollwitzplatz
Kollwitzplatz
Kollwitzplatz
Kollwitzplatz
Kollwitzplatz
Kollwitzplatz
Haus an der Wörther Straße mit Restaurante
Kollwitzplatz
Kollwitzplatz
Kollwitzplatz
Osterglocken und Tulpen an der Rykestraße
Kollwitzkiez
Rykestraße mit Wasserturm und Fernsehturm
Kollwitzkiez
Japanische Blütenkirsche in der Rykestraße
Kollwitzkiez
Wasserturm (Dicker Hermann 1877)
Häuserecke Knaackstraße Rykestraße
Kollwitzkiez
Knaakstraße mit Immanuelkirche
Diedenhofer Straße Kollwitzkiez
Blick vom Plateau des Wasserturmplatz
Blick vom Plateau des Wasserturmplatz
Häuserfront in der Kolmarer Straße
Wasserturmplatz
Schattenspiel am Wasserturmplatz
Alles Gute!!! Graffiti
Wasserturm (Dicker Hermann 1877)
Wasserturmplatz
Löwenskulptur am Löwenbrunnen
Eingang zu den Katakomben
Wasserturmplatz
Wasserturmplatz
Prenzlauer Allee
Prenzlauer Allee
Hinterhaus Greifswalder Straße
Hinterhaus am Schweitzer Garten
Brauerei Friedrichshain
Schweizer Garten

© Fotowiesel.de - Alle Rechte vorbehalten.
Impressum & Datenschutz & Kontakt
Cookies in Gebrauch.
Mehr Infos